Anonim

Wenn Sie über eine Brustverkleinerung nachdenken, ist es wichtig, eine fundierte Entscheidung zu treffen. Ihr Beratungstermin bei einem plastischen oder kosmetischen Chirurgen ist der ideale Zeitpunkt, um Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten. Sie sollten den Termin verlassen und die Vor- und Nachteile der Operation verstehen. Sie sollten auch eine klare Vorstellung davon haben, ob die Operation - und der jeweilige Chirurg - für Sie geeignet ist.

1. Wie oft führen Sie eine Brustverkleinerung durch?

Ihr Ziel bei dieser Frage ist es, sich über die Erfahrungen des Chirurgen mit der Brustverkleinerung zu informieren. Je mehr Erfahrung ein Chirurg mit dem Eingriff hat, desto besser ist er darauf vorbereitet, Komplikationen zu antizipieren und zu verhindern. Sie möchten einen Chirurgen mit viel Erfahrung und Fachwissen in der Brustverkleinerung. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Chirurg für plastische oder kosmetische Chirurgie zertifiziert ist.

2. Bin ich ein guter Kandidat für eine Brustverkleinerung?

Ein guter Kandidat ist bei guter Gesundheit und hat realistische Erwartungen an Verbesserungen und nicht an Perfektion. Ihr Chirurg sollte klar erklären, was eine Brustverkleinerung für Sie bewirken kann. Die Untersuchung Ihrer Brüste wird Teil dieser Feststellung sein. Der Chirurg bewertet die Gesamtform und -größe Ihrer Brüste, die Position Ihrer Brustwarzen und Warzenhöfe sowie die Qualität Ihrer Haut.

3. Welche Art der Brustverkleinerung passt zu mir?

Es gibt verschiedene Techniken zur Brustverkleinerung, einschließlich Fettabsaugung und Operation. Ihr Chirurg sollte Ihnen ein klares Bild davon geben, was er oder sie als die beste Option für Sie ansieht. Dies hängt von der Menge an Fettgewebe in Ihren Brüsten ab und davon, wie viel Reduktion Sie benötigen. Ihr Chirurg sollte Ihnen auch eine genaue Vorstellung davon geben, wie groß Ihre neuen Brüste sein werden. Informieren Sie unbedingt Ihren Chirurgen, wenn Sie vor dem Eingriff abnehmen möchten.

4. Haben Sie vorher und nachher Fotos, die Sie mir zeigen können?

Eine der besten Möglichkeiten, um zu sehen, was eine Brustverkleinerung bewirken kann, sind Fotos. Ein Chirurg sollte viele Vorher- und Nachher-Fotos haben, um Ihnen zu zeigen, welche Brustverkleinerungen er durchgeführt hat. Dies kann Ihnen ein besseres Gefühl dafür geben, was Sie erwartet. Es hilft Ihnen auch zu beurteilen, ob die Ergebnisse des Chirurgen natürlich erscheinen. Dies kann Ihnen bei Ihrer Entscheidungsfindung und bei der Auswahl des richtigen Chirurgen helfen.

5. Was passiert während des Eingriffs?

Brustverkleinerung ist oft ein ambulanter Eingriff. Es ist jedoch immer noch eine große Operation, die eine Anästhesie erfordert. Ihr Chirurg sollte Ihnen vollständig erklären, wie Sie sich auf die Operation vorbereiten können. Der Chirurg sollte auch die Techniken beschreiben, die er oder sie anwenden wird. Schließlich sollte er oder sie im Voraus erklären, was Sie tun sollten, um sich auf die Genesung vorzubereiten. Beispielsweise müssen Sie möglicherweise bestimmte BHs kaufen, die Ihr Chirurg empfiehlt. Und Sie müssen wahrscheinlich Vorräte zur Hand haben, um Ihre Schnitte zu pflegen.

6. Wie ist der Wiederherstellungsprozess?

Ihr Chirurg sollte ausführlich erklären, was Sie nach dem Eingriff erwartet und wie Sie sich zu Hause sicher erholen können. Er oder sie wird Ihnen sagen, ob Ihre Schnitte Abflüsse haben und wie Sie sie pflegen müssen. Sie sollten auch herausfinden, welche Schlafposition am besten ist und wann Sie wieder arbeiten und trainieren können. Während Ihrer Genesung benötigen Sie möglicherweise auch Hilfe bei der täglichen Arbeit und müssen auf bestimmte Aktivitäten wie Duschen oder Sex warten.

7. Was sind die möglichen Komplikationen einer Brustverkleinerung?

Jede Operation birgt Risiken und mögliche Komplikationen. Dies schließt Infektionen, Blutungen und Blutgerinnsel ein. Es gibt auch einige Risiken, die spezifisch für die Brustverkleinerung sind. Dazu gehören sichtbare Narben, Gefühlsverlust in Ihren Brüsten oder Brustwarzen sowie ungleichmäßige Brüste oder Brustwarzenpositionen. Es besteht auch das Risiko, dass sich Flüssigkeit in Ihren Brüsten ansammelt und Sie in Zukunft Schwierigkeiten beim Stillen haben. Fragen Sie Ihren Chirurgen, wie häufig diese Komplikationen sind. Fragen Sie, wie Sie sie erkennen und was zu tun ist, wenn sie auftreten.

8. Was kann ich in Zukunft erwarten?

Ihr Körper - und Ihre Brüste - werden sich mit dem Alter und der Zeit weiter verändern. Die Größe Ihrer Brüste sollte sich nur ändern, wenn Sie an Gewicht zunehmen oder abnehmen oder schwanger werden. Aber Schwerkraft und Alter werden sich im Laufe der Jahre auswirken. Eine Brustverkleinerung verhindert nicht das zukünftige Lösen oder Absacken. Wenn Sie über die Auswirkungen des Alterns besorgt sind oder sich Sorgen machen, besprechen Sie diese unbedingt mit Ihrem Chirurgen.