Anonim

Hypothyreose - oder Unterfunktion der Schilddrüse - ist die häufigste Schilddrüsenerkrankung in den Vereinigten Staaten. Es betrifft etwa 5% der US-Bevölkerung. Glücklicherweise ist die Behandlung ziemlich einfach. Es beinhaltet die tägliche Einnahme von Schilddrüsenhormonersatz. Wenn Sie eine Schilddrüsenbehandlung für eine Schilddrüsenunterfunktion benötigen, informieren Sie sich über die Fakten, damit Sie wissen, was Sie erwartet.

Ziel ist es, den Schilddrüsenhormonspiegel wiederherzustellen.

Wenn Sie nicht genug Schilddrüsenhormon haben, verlangsamen sich Ihr Körper und seine Systeme. Zu den Symptomen gehören ein ständiges Kältegefühl, Gewichtszunahme, Depressionen und Verstopfung. Frauen können auch Menstruationsbeschwerden bemerken. Durch die Wiederherstellung des normalen Schilddrüsenhormonspiegels werden diese Symptome umgekehrt und Sie fühlen sich wieder wie Sie.

7 Möglichkeiten, Ihre Energie mit Hypothyreose zu steigern

Wenn Ihnen Energie mit Hypothyreose fehlt, versuchen Sie diese Tipps, um loszulegen.

Synthetisches T4 ist die Standardbehandlung.

Heute ist synthetisches T4 - oder Levothyroxin - die Standardbehandlung für Hypothyreose. Es gibt verschiedene Markennamen, darunter Levothroid und Synthroid sowie generische Versionen. Im Allgemeinen spielt es keine Rolle, welche Version Sie verwenden. Wichtig ist, dass Sie im Laufe der Zeit bei derselben Version bleiben. Wenn Sie die Marke wechseln oder Generika wechseln müssen, stellen Sie sicher, dass Ihr Arzt dies weiß. Möglicherweise muss er oder sie Ihren Schilddrüsenhormonspiegel erneut überprüfen.

Es gibt andere Arten von Schilddrüsenhormonersatz, aber sie sind heute nicht weit verbreitet.

Das Finden der richtigen Dosis kann einige Zeit dauern.

Ihr Arzt wird Ihre anfängliche Schilddrüsenhormondosis basierend auf Ihrem Alter, Gewicht und anderen Erkrankungen schätzen. Dann wird Ihr Arzt Ihre Symptome überwachen und Blutuntersuchungen anordnen, um Ihren Schilddrüsenhormonspiegel zu überprüfen. Möglicherweise sind Dosisanpassungen erforderlich, damit Sie sich gut fühlen. Während dieses Vorgangs benötigen Sie Geduld, da dies einige Zeit dauern kann.

Führen Sie ein Symptomtagebuch, damit Ihr Arzt besser versteht, wie sich die Dosis auf Sie auswirkt. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Symptome eines hohen Schilddrüsenhormonspiegels auftreten, darunter:

  • Herzklopfen

  • Gesteigerter Appetit

  • Zittern

  • Schlafstörung

Sobald Sie die richtige Dosis gefunden haben, müssen Sie sie regelmäßig überwachen, um sicherzustellen, dass sie immer noch richtig funktioniert. Ihr Schilddrüsenhormonbedarf kann sich im Laufe der Zeit und bei anderen Erkrankungen ändern.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten können auftreten.

Andere Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel können die Behandlung mit Schilddrüsenhormonen beeinflussen. Diese Wechselwirkungen können den Schilddrüsenhormonspiegel erhöhen oder senken. Dies kann unangenehme Nebenwirkungen verursachen oder die Wirksamkeit Ihrer Behandlung beeinträchtigen.

Beispiele für Medikamente, die mit der Behandlung von Schilddrüsenhormonen interagieren können, sind:

  • Antazida

  • Antidepressiva

  • Antiseizure Medikamente

  • Kalziumpräparate

  • Cholesterin-Medikamente

  • Hormonprodukte, einschließlich Antibabypillen, Östrogenersatz und Testosteronersatz

  • Eisenpräparate

  • Sojaprodukte und Nahrungsergänzungsmittel

Sprechen Sie immer mit Ihrem Schilddrüsenarzt und Ihrem Apotheker, bevor Sie ein neues Arzneimittel oder eine neue Ergänzung einnehmen.

Die Behandlung mit Schilddrüsenhormonen ist relativ einfach.

Die Behandlung mit Schilddrüsenhormonen mit Levothyroxin ist eine lebenslange Behandlung. Die gute Nachricht ist, dass Sie es einmal täglich einnehmen, da T4 eine gleichmäßige und lang anhaltende Wirkung hat. Aber es gibt einige Dinge zu beachten.