Anonim

Die Pflege von Krebs geht weit über die Behandlung des Tumors hinaus - es ist genauso wichtig, den gesamten Krebspatienten zu versorgen. Der Hämatologe / Onkologe Dr. Eugene Ahn, Ärztlicher Direktor für klinische Forschung in den Cancer Treatment Centers of America des Midwestern Regional Medical Center, erklärt, was Patienten während der Krebsbehandlung wissen sollten.

A: Natürlich ist es immer unser Ziel, den Krebs aus dem Körper zu entfernen. Aber der Patient spielt eine große Rolle außerhalb der Medikamenteneinnahme. Ich versuche meinen Patienten gegenüber zu betonen, dass sie die wichtigsten Personen im Untersuchungsraum sind. Ich folge einem integrativen Versorgungsmodell, bei dem der Schwerpunkt jedes Arztbesuchs darauf liegt, wie sich Patienten fühlen und was sie denken - wie die Erfahrung für sie ist. Ich versuche, den Patienten das Gefühl zu geben, für sich selbst zu sprechen und ihre Bedürfnisse zu erklären. Ich schaue auf ihren Lebensstil und stelle fest, ob sie auf eine Weise leben, die die Gesundheit fördert, oder ob sie Krankheiten fördern. Und ich versuche herauszufinden, warum sie schlechte Gewohnheiten haben, und arbeite daran, ihnen zu helfen, gesünder damit umzugehen. Integrative Versorgung bedeutet für mich, viele Dimensionen dessen zu betrachten, was der Patient durchmacht, und sich nicht nur auf die Krankheit zu konzentrieren.

A: Viele Probleme können sich auf Patienten auswirken, während sie wegen Krebs behandelt werden. Psychologisch gesehen kann eine Krebsdiagnose und -behandlung zu Depressionen, chronischen Angstzuständen und Stress führen. Deshalb ermutige ich Patienten, sich mit Beratern für psychische Gesundheit, Psychiatern und / oder Psychologen in Verbindung zu setzen, um diese Probleme zu lösen. Insbesondere für diejenigen ohne ausreichende familiäre Unterstützung empfehle ich immer Patienten, sich Selbsthilfegruppen anzuschließen, ob online oder persönlich. Wenn psychologische Bedürfnisse nicht berücksichtigt werden, ist es wahrscheinlicher, dass der Patient die Behandlung vorzeitig abbricht und schlechtere Ergebnisse erzielt.

A: Gewichtsverlust und Appetitverlust sind häufige Probleme, die sich aus dem Fortschreiten des Krebses oder den Behandlungen selbst ergeben können, insbesondere aus der Chemotherapie. Ich ermutige Patienten, sich an Ernährungsberater zu wenden, um diese Probleme anzugehen, da Patienten ihrem Körper wichtige Nährstoffe geben müssen, um die Behandlung besser zu ertragen und eine optimale Lebensqualität zu erreichen. Müdigkeit ist auch ein weiteres Element - Krebs kann direkt zu Müdigkeit führen, oder die Behandlung selbst kann der Schuldige sein. Im Allgemeinen wird in der Literatur vorgeschlagen, dass körperliche Aktivität die beste Methode zur Bekämpfung von Müdigkeit ist. Es ist ein Paradoxon; Das Letzte, was Patienten tun möchten, wenn sie mit Müdigkeit zu kämpfen haben, ist Bewegung, aber wenn sie sich bewegen, fühlen sie sich tatsächlich viel besser. Ich ermutige meine Patienten, sich körperlich zu betätigen, sei es beim Gehen, Yoga oder Tai Chi - was auch immer sie tolerieren können. In einigen Fällen empfehle ich ihnen, einen Physiotherapeuten aufzusuchen, der bei Bedarf intensiver mit ihnen zusammenarbeiten kann.

A: Viele Patienten leiden unter akuten oder chronischen Schmerzen, insbesondere unter Neuropathie, die Brennen, Kribbeln, Taubheitsgefühl, Empfindlichkeit und mehr verursachen können. Glücklicherweise gibt es eine Menge Dinge, die wir tun können, um Schmerzen zu lindern, indem wir Medikamente, TENS-Geräte (Transkutane Elektrostimulation), die Schmerzsignale im Gehirn blockieren, und Geist-Körper-Techniken wie Hypnose und Biofeedback verwenden. Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel wie B6 und Glutamin haben in Studien gezeigt, dass sie Nervenschäden verhindern, die Schmerzen verursachen können. Chiropraktiker können in bestimmten Situationen Gelenk- und Muskelschmerzen sowie Akupunktur lindern. Wie bei Müdigkeit kann körperliche Aktivität in vielen Situationen helfen, Schmerzen zu lindern. Studien haben beispielsweise gezeigt, dass Yoga und Tai Chi Krebspatientinnen zugute kommen, indem sie ihre Schmerzen durch Aromatasehemmer reduzieren, die zur Behandlung von Brustkrebs eingesetzt werden.


DIESER INHALT BIETET KEINE MEDIZINISCHE BERATUNG. Dieser Inhalt dient zu Informationszwecken und spiegelt die Meinung des Autors wider. Es ist kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung. Lassen Sie sich in Bezug auf Ihre Gesundheit immer von einem qualifizierten medizinischen Fachpersonal beraten. Wenn Sie glauben, dass Sie einen medizinischen Notfall haben könnten, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt oder rufen Sie 911 an.


Dr Eugene Ahn

Dr. Eugene Ahn